Wattenmeer-Schutz Cuxhaven
 Wattenmeer-SchutzCuxhaven

Kutterdemo und Glas toter Stint zum Start der Elbvertiefung

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat am Dienstag auf dem Fahrgastschiff "Hammonia" den Startschuss für die rund 800 Millionen teure Ausbaggerung der Elbe gegeben. Dagegen haben wir mit rund 20 Protestschiffen auf der Elbe bei Lühesand mobil gemacht. Elbfischer Lothar Buckow hat unsere Cuxhavener "Delegation" auf seinem Kutter "Elisa" eingeladen, an der Protestaktion teilzunehmen. Über seinem Kutter spannte ein großer Protestbanner "Elbvernichtung, Nein Danke!". Auch Elbsegler und weitere Kutter, u.a. aus Brake haben sich unserem Protest angeschlossen. An Land leisteten die Umweltverbände mit ihrer Aktion "Toter Stint im trüben Elbwasser für Andreas Scheuer" für mediale Aufmerksamkeit. Im folgenden ein paar Impressionen und Medienberichte von den Aktionen.

2019-07-23 Stader Tageblatt Kritiker demonstrieren auf der Elbe

ePaper
Teilen:

Widerstand an Land leisteten die Umweltverbände BUND, NABU und WWF und überreichten Bundesverkehrsminister ein Glas trübes Elbewasser mit totem Stint.

Bild: BUND Hamburg

 

Fotostrecke zum Protest auf der Elbe: Walter Rademacher

Kontakt

Tanja Schlampp 

Döser Feldweg 195

27476 Cuxhaven

Telefon: 04721-39 86 46

mobil: 0177-86 48 396

email: Tanja.Schlampp@wattenmeer-schutz.de