Wattenmeer-Schutz Cuxhaven
 Wattenmeer-SchutzCuxhaven

Schlick-Gipfel: Geheimtreffen im Kreishaus Cuxhaven

Bund Kreisgruppe Cuxhaven, 25.11.2019

 

Das Umweltministerium hat seine Aussage beibehalten, dass VertreterInnen der Umweltverbände beim Workshop "Veränderungen des Döser und Duhner Watts " nicht erwünscht sind und es wurde die reine Anwesenheit untersagt. Anwesenheit im Raum nur : " Streng nach Einladungsliste ! "

 

Vorgestellt wurde dabei nur ein dürftiges 7-Seiten Papier der Forschungsstelle Küste (Abteilung des NLWKN) und des Bundesamtes für Wasserbau (BAW) mit dem Titel : " Gemeinsame Stellungnahme von FSK und BAW -- Veränderungen des Döser und Duhner Watts ".,

Das Papier ist seit Monaten öffentlich bekannt und bedarf eigentlich keiner weiteren Erläuterung.

 

Festgestellt wird darin, dass sich keine Feststellungen treffen lassen, außer der, dass es eben eine Vielzahl von Möglichkeiten der Verschlickung und Watterhöhung gibt, es aber definitiv keinen Zusammenhang mit der letzten und der gegenwärtigen Elbvertiefung gibt und geben könne.

 

In unseren Augen hat das Papier Kindergartenniveau und geht nicht auf eine Vielzahl von Möglichkeiten ein, Zusammenhänge zwischen Elbvertiefung und Niedergang des Cuxhavener Watts aufzuzeigen. Dies müsste in Anbetracht der dramatischen Lage in und an der gesamten Tideelbe dringend diskutiert werden.

 

Die vorgestellten Untersuchungen sind teils mehr als 50 Jahre alt und sollen alle belegen, dass allein der Leitdamm zur Verschlickung und Watterhöhung beiträgt. Eine Beteiligung des Leitdamms am Verlandungsprozess wird von niemandem bestritten, es werden aber Lösungmöglichkeiten und Lösungswege von uns eingefordert, das Watt zu retten, bevor es endgültig zur Dünenlandschaft geworden ist. Eine, und wahrscheinlich die einzige Möglichkeit ist ,den Leitdamm in Teilbereichen abzusenken um so den historischen Prielverlauf von Osten nach Westen zumindest ansatzweise wieder herzustellen und einer weiteren Watterhöhung Einhalt zu gebieten.

Treffen wie das heute im Kreishaus können zur Lösung dieser Fragestellung mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Beitrag leisten.

 

Norbert Welker
2. Vorsitzender BUND KG Cuxhaven

 

Kontakt

Tanja Schlampp 

Döser Feldweg 195

27476 Cuxhaven

Telefon: 04721-39 86 46

mobil: 0177-86 48 396

email: Tanja.Schlampp@wattenmeer-schutz.de