Wattenmeer-Schutz
Wattenmeer-Schutz

Unsere Aktivitäten in den Sommermonaten

12. Okt 2017, Rettet das Cux-Watt

Auch in den Sommermonaten fanden Gespräche und Kontakte mit Politikern statt. So wurde die Wattproblematik mit dem Staatssekretär Enak Ferlemann im Rahmen einer Einladung der örtlichen CDU-Fraktion sowie einer Podiumsdiskussion diskutiert.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Uwe Santjer hat uns in mehreren Gesprächen sowohl auf Kommunal- als auch auf Landesebene seine konkrete Unterstützung zugesagt. Im Fokus stehen dabei die Öffnung oder Absenkung des Leitdamms sowie die Auswirkungen der Verklappungen bei Neuer Lüchtergrund auf das Cuxhavener Watt.

Kommunale Vertreter von Bündnis 90/Die Grünen hatten nach einem Gespräch mit der BI die Wattproblematik bei Umweltminister Stefan Wenzel erneut in Erinnerung gerufen.

Auch die Cuxhavener FDP arbeitet mit der BI zusammen an Lösungsansätzen für die Wattproblematik. Insbesondere der Kugelbake-Leitdamm sowie die Verklappungen unmittelbar vor Cuxhaven wollen die Liberalen im zukünftigen Niedersächsischen Landtag thematisieren.

Vor dem Wahlkampfauftritt der Bundeskanzlerin Angela Merkel in Cuxhaven hat sich die BI mit einem schriftlichen Appell an die Kanzlerin gewandt, um auf die Bedrohung unseres einzigartigen Ökosystems Wattenmeer aufmerksam zu machen. Von der CDU-Bundesgeschäftsstelle erhielten wir eine Antwort. Unseren Kommentar und die Kernaussagen beider Mails haben wir an dieser Stelle bereits veröffentlicht (siehe unseren Beitrag vom 26. August mit dem Titel "UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer – nur eine leere Worthülse?").

In einem Schreiben an Enak Ferlemann haben wir nochmals auf die Notwendigkeit einer Maßnahme am Leitdamm hingewiesen, um der drohenden Verlandung der Cuxhavener Wattflächen entgegenzuwirken. Als parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministerium ist der gebürtige Cuxhavener in der Position, eine Öffnung oder Senkung des Leitdamms für das Cuxhavener Watt zu erreichen. Eine Reaktion auf unser Schreiben erfolgte bislang nicht.

Die Cuxhavener Nachrichten hat zu unseren Sommeraktivitäten einen Artikel veröffentlicht (siehe Artikel vom 12. Oktober 2017 "Initiative kritisiert Ferlemann").

 

Kontakt

Tanja Schlampp 

Döser Feldweg 195

27476 Cuxhaven

Telefon: 04721-39 86 46

mobil: 0177-86 48 396

email: Tanja.Schlampp@wattenmeer-schutz.de