Wattenmeer-Schutz
Wattenmeer-Schutz

Stader Tageblatt, 27.07.2018: Ein Schlickpflug für Notfälle

Die Hamburg Port Authority (HPA) machte 2017 mehr als 47 Mio. Euro Verluste. Als Grund gibt die HPA die Schlickbaggerungen im Hamburger Hafen an, die sich "auf einem exorbitant hohen Niveau" befinden. Die Wassertiefenunterhaltung des Hamburger Hafens schlägt jedes Jahr mit 100 Mio. Euro zu Buche. Ein Teil des Geldes fließt nach Schleswig-Holstein. Das Land erhält Ausgleichszahlungen dafür, dass es Hamburg erlaubt, seinen Hafenschlick zwischen Helgoland und Scharhörn abzukippen. Die Erlöse aus diesem Ablasshandel wandern in eine eigens hierfür gegründete Nationalparkstiftung Schleswig-Holstein.

Kontakt

Tanja Schlampp 

Döser Feldweg 195

27476 Cuxhaven

Telefon: 04721-39 86 46

mobil: 0177-86 48 396

email: Tanja.Schlampp@wattenmeer-schutz.de