Wattenmeer-Schutz Cuxhaven
Wattenmeer-Schutz Cuxhaven

Trauermarsch für die Opfer der Elbvertiefung

Tanja Schlampp, 26.08.2020

Am 21. August veranstalteten Parents for Future und Fridays for Future einen Trauermarsch für die Opfer der Elbvertiefung. Nach einer kurzen Formation vor dem Hauptbahnhof Cuxhaven setzte sich der Trauermarsch, mit Sarg und Trauerbildern toter Meeressäuger, entlang der Deichstraße in Bewegung. Erster Stopp war das Wasserstraßen- und Schiffahrtsamt mit einer Trauerrede von Christopher Jesse und der Überreichung eines Offenen Briefes an Thomas Richter vom WSA. Weiter ging es zum Büro des Parlamentarischen Staatssekretärs Enak Ferlemann. Leider war unser Cuxhavener Volksvertreter nicht in seinem Büro. Das hielt Tobias Söhl jedoch nicht davon ab, die Trauerrede zu halten und den Offenen Brief einzuwerfen.

 

Hier geht's zum Friday for Future Video (made by Lena):

 https://www.facebook.com/cuxwattretter/videos/632340461052988/

Offener Brief an den Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann

ePaper
Offener Brief an den Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann und dem WSA-Leiter Bernhard Meyer zum Fischsterben und Elbvertiefung.

Teilen:

Christopher Jesse (Friday's for Future) vor dem WSA Cuxhaven:

"Wir stehen hier, weil wir für das Leben kämpfen. Für Mensch und Tier. Das Wattenmeer soll und muss geschützt werden." 

Mit unserem neuen Banner und zirka 10 Aktivisten von Wattenmeer-Schutz Cuxhaven haben wir den Trauermarsch begleitet.

Während des Trauermarsches wurden Flyer verteilt, um auf unsere Petition gegen die Elbvertiefung und die Schlickverklappungen aufmerksam zu machen. Fridays for Future Cuxhaven, Parents for Future Cuxhaven und Parents for Future Hamburg sind vor kurzem Mit-Petenten unser Petition geworden. Wer noch nicht unterschrieben hat, kann das hier nachholen: https://weact.campact.de/p/Wattenmeer

Tobias Söhl (Parents for Future Cuxhaven) wirft den Offenen Brief an Enak Ferlemann in den Briefkasten des CDU-Kreisverbandes Cuxhaven.

Vor dem Büro des Parlamentarischen Staatssekretärs Enak Ferlemann wurde nach der Trauerrede von Tobias Söhl (Parents for Future) zwei Kränze niedergelegt.

Unser Trauerkranz wurde von einem Cuxhavener Geschäftsmann gespendet, der anonym bleiben möchte.

Trauerbilder von den Opfern der Elbvertiefung, von links: 

Bild 1: Flussseeschwalben Freya und Finja, verhungert wegen Stintrückgang am 23. Juni 2020

Bild 2: Brandseeschwalbe Bertolt, 23. Juni 2020 verhungert wegen Stintrückgang

Bild 3: Schweinswale Sarah & Stefan, 20. Juni 2020, enthauptet von einem Saugbagger

Bild 4: Seehund Sibille, 21. Juni 2020, geköpft durch einen Saugbagger

Mit einem dreifachen

"Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Elbe versaut"

endete die Demo.

Kontakt

Tanja Schlampp 

Döser Feldweg 195

27476 Cuxhaven

Telefon: 04721-39 86 46

mobil: 0177-86 48 396

email: Tanja.Schlampp@wattenmeer-schutz.de

Besuchen Sie auch meine Seite

https://www.facebook.com/cuxwattretter/